Selbstwert, Selbstbewusstsein oder Selbstvertrauen 

Wenn wir von Selbstbewusstsein, Selbstwert oder Selbstvertrauen sprechen, meinen wir oft dasselbe. In der Psychologie unterscheidet man diese Begriffe allerdings. Ich möchte daher ein wenig Licht ins Dunkle bringen.

 

 Selbstwertgefühl:

Das Selbstwertgefühl beschreibt unser Maß an Wertschätzung, die wir uns selbst gegenüber haben. Welchen Wert schreibe ich mir zu? Was halte ich von mir?

Selbstbewusstsein:

Das Selbstbewusstsein unterscheidet uns Menschen von den meisten Tieren. Wenn wir geboren werden, sind wir uns noch gar nicht unserer Selbst bewusst. Vom Entwicklungspsychologischen Standpunkt aus, hat ein Mensch sein Selbstbewusstsein im Kindesalter entdeckt, und zwar genau dann, wenn der kl. Mensch im Spiegel erkennt, dass sein/ihr Spiegelbild ihm/ihr entgegenlacht. Bei Tieren schaffen das tatsächlich nur Schimpansen, die, wie wir wissen, uns Menschen ja auch am ähnlichsten sind, was Gehirn und Denkvermögen betreffen. Wir sind uns also unserer Selbst bewusst, wir wissen, was wir sind und das wir sind.  Im weitergedachten Sinn meint Selbstbewusstsein, dass wir wissen, wer und was wir sind, was wir mögen oder nicht wollen im Leben, was unsere Stärke oder auch Schwächen sind, welche Charaktereigenschaften wir besitzen. Unser Selbstbewusstsein ist also die „GRUNDLAGE“ um unser Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zu beeinflussen.

Selbstvertrauen: Wie schon das Wort sagt, meint Selbstvertrauen, das Vertrauen in uns. Das wir in der Lage sind mit unseren Eigenschaften, Anlagen und Erfahrungen Hindernisse zu überwinden. Selbstvertrauen führ dazu, dass Du auf Deine eigenen Fähigkeiten und Entscheidungen vertraust. Positive Erfahrungen führen dazu, dass dein Selbstvertrauen stark ist. 

Von der Wichtigkeit den Selbstwert zu stärken !

Positive Erfahrungen bilden die Basis, damit wir an uns Glauben. Wer in der Kindheit oder im Leben nicht viel Lob, sondern überwiegend Kritik erfahren hat, wer negative Erfahrungen in der Ausübung von Handlungsweisen oder wer z.B. wegen seines Aussehens oder einer körperlichen Beeinträchtigung, wegen seines sozialen Status etc. gemacht hat, dessen Selbstwertgefühl leidet. Nicht selten führt mangelndes Selbstwertgefühl verstärkt zu Unsicherheiten und damit wieder zu negativen Erfahrungen. Ein Kreislauf kommt in Gang.

Um bei einem kleinen Beispiel in der Kindheit zu bleiben: Es ist das erste Fußballspiel, oder  der erste Auftritt im Leben eines Kindes und etwas geht schief. Man schießt am Tor vorbei, oder stolpert in der Tanzvorführung, man vergisst beim Theaterspiel das Gelernte, man stottert an der Tafel, weil man so aufgeregt ist, oder weiß einfach nicht mehr, was man sagen soll. Und schon ist es passiert. Jemand lacht, jemand meckert und es brennt sich im Gedächtnis ein. Je öfter dies passiert, um so mehr verliert die Person, das Vertrauen in sich selbst. Unser Selbtwertgefühl leidet.

Menschen, die sich ungeliebt fühlen, die keine Bestätigung im Leben bekommen haben oder  böse Enttäuschungen in der Liebe/Partnerschaft erleben mussten, kennen das schmerzhafte Gefühl nicht gut genug zu sein. Aber auch daran lässt sich arbeiten. Gott sei Dank

Respektiere und wertschätze Dich selbst – Du hast es verdient!

Wir bauen unser Selbstwertgefühl auf verschiedenen Säulen auf, die unsere Basis – Grundlage – für unser Selbstvertrauen bilden. Ist schon eine dieser Säulen angeknackst oder weggebrochen, dann wackelt die Basis. Nicht selten fehlt aber eine ganz Säule oder sogar zwei. Manchmal sind alle vier angeknackst.

Dann ist es Zeit sich wirklich Hilfe zu holen. Denn mangelnder Selbstwert führt fast immer zu Problemen in Freizeit, Familie und Beruf. Emtionen können nicht mehr richtig reguliert werden. Einige reagieren über, andere verlieren sich in Eifersucht, wieder andere sind so unsicher, dass sie sich komplett zurückziehen.

 

 

 

 

 

 

Der Kurs „Selbstwert“ stärken ist ein erster Anfang sich wieder Mechanismen anzueignen, damit Sie sich wieder selbst wichtig nehmen. Der Kurs soll Sie darin unterstützen, dass Sie wieder Mut fassen, an sich zu glauben und lernen sich selbst zu schätzen.

 

Sofern Sie Interesse haben, finden Sie mehr Informationen unter der Rubrik „Kurse“